Filmabend
„Aachi & Ssipak“(2006/7), ein dystopischer, experimenteller Animationsfilm aus Südkorea, beschreibt eine Welt in der alle Ressourcen aufgebraucht sind.
Der letzte Energielieferant sind menschliche Exkremente, ihre Abgabe wird mit der Droge „Hart“ belohnt.
Um sie entsteht ein Kampf bis auf den letzten Tropfen Blut.

Wer Spaß an absurder Action hat sollte sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Gezeigt wird der Film am 18.03.2011 um 20Uhr im Institut für vergleichende Irrelevanz.